Kinder

© esthermm | fotolia

Ja, auch Kinder haben Stress – vom Säugling bis zum Teenager!

Kinder spüren mehr als wir ahnen. Bereits während der Schwangerschaft bekommen Kinder bewusst und unbewusst vieles mit und werden in früher Kindheit durch ihr Umfeld, Familie, Freunde und Medien geprägt. Oft spiegeln Kinder auch eine bestimmte Person und machen so innerhalb des Familiensystems auf etwas aufmerksam, was geklärt oder gelöst werden will. Zudem können gesellschaftliche, familiäre oder schulische Anforderungen Kinder belasten. Diesen Stress zeigen die Kleinsten oftmals durch bestimmte Verhaltensweisen oder gar mit Symptomen ohne medizinische Diagnose.

Kinder bis ca. 12 Jahre sind i. d. R. NICHT im Termin dabei. Hier erfolgt die Arbeit mit einem Elternteil. Ab ca. 12 Jahren entscheidet das Kind, ob es die Sitzung in Begleitung oder alleine machen möchte. Hier finden Sie beispielhafte Themen, die wir gemeinsam angehen können:

 

  • Unterstützung bei Auffälligkeiten, seltsamen Verhaltensweisen, plötzlichen Wesensveränderungen, zu welchen Ratlosigkeit herrscht (z.B. ohne bekannte Ursachen oder medizinische Diagnosen)
  • Bei Themen, wie z.B. Zubettgehen, Bettnässen, Schnuller-/Windelabgewöhnen, KIGA-Eingewöhnung, Arztbesuche, Traurigkeit, Kummer etc.
  • Schule meistern, Prüfungsangst, Leistungsdruck
  • Mobbing, Selbstbewusstsein & Lebensfreude
  • Medienkonsum und Social Media
  • Hochsensible Kinder erkennen & verstehen
  • Anders sein & sich trotzdem zugehörig fühlen
  • Sorgen, Belastungen oder Kummer bei Trauerfällen, Trennungen, neuen Lebensabschnitten (Kiga / Schule / Umzug)
  • Emotionale Unterstützung bei Krankheit
    Schauen Sie hierzu auch gerne im Bereich Verlustcoaching bei den Themen „Verstorbener Lieblingsmensch“, „Trennung“ oder „Gesundheit“ vorbei.
Ich biete Einzelsitzungen nach Zeitaufwand und Spezialangebote mit Festpreis an. Zu den Angeboten geht’s hier.